Praktikum ET 1

Aus Informationssystemtechnik an der TU Dresden
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  • Zeitpunkt: 3. Semester

Das Praktikum Elektrotechnik 1 besteht aus 3 Versuchen, von denen maximal einer als nicht bestanden gewertet werden darf. Es gehört zur Verantstaltung Dynamische Netzwerke.

Für Teilnehmer des Sommerkurses ist dieses Praktikum optional. Wenn an dem Praktikum nicht teilgenommen wird, besteht die Praktiukumsnote nur aus dem Praktikum ET 2.

Einschreibung und Voraussetzung

Um am Praktikum ET 1 teilnehmen zu dürfen, muss man mindestens eine der beiden Prüfungen zu Grundlagen der Elektrotechnik und Elektrische und magnetische Felder bestanden haben.

Die Einschreibung erfolgt während der Vorlesung zu Dynamische Netzwerke. Man kann sich mit bis zu insgesamt 3 Personen in eine Gruppe einschreiben. Bis zu 4 Gruppen (Suffixe a, b, c und d) haben dann immer gleichzeitig die gleichen Versuche.

Eingangstests

Zu Beginn eines jeden Versuchs wird ein Eingangstest geschrieben. Dieser muss bestanden werden, um am jeweiligen Versuch teilnehmen zu dürfen. Der Eingangstest geht zur Hälfte in die Benotung für den jeweiligen Versuch ein.

Protokoll

Für jeden Versuch muss ein eigenes Protokoll geführt werden, in dem die zuvor gelösten Vorbereitungsaufgaben und die während des Versuchs ermittelten Messwerte, gezeichneten Diagramme und gelösten Aufgaben enthalten sind.

Hinweise:

  • Manche Tutoren / Praktikumsleiter verlangen keine aufgezeichneten explizit Messwerte. Bei diesen genügt es, die entsprechenden Diagramme direkt aus den Messwerten zu erstellen, um Zeit zu sparen. Am besten einfach vor dem Versuch kurz nachfragen, wie der Tutor dazu steht.

Benotung

Die Note jedes einzelnen Versuchs setzt sich aus der Note des Eingangstests und der Note des Protokolls zusammen. Die Gesamtnote des Praktikums fließt in die Modulnote für die Verantstaltung Dynamische Netzwerke ein.